Geschafft ! Saal und Schuleingang sind erfolgreich saniert und umgebaut 2016-12-01T16:36:55+00:00

Geschafft ! Saal und Schuleingang sind erfolgreich saniert und umgebaut

Basel, 29.11.2016 | Die Funktionalität des Saals ist für die nächsten Generationen gesichert. Der umgestaltete Schuleingang gibt der Schule ein neues Gesicht. Der Umbau blieb 250’000 Franken unter dem Kostendach. Das ist ein Erfolg.

Der Saal benötigte nach 50 Jahren intensiver Nutzung dringend eine Modernisierung. Heute erfüllen ein zweiter Fluchtweg und sichere Brandabschnitte die Vorgaben der Feuerpolizei. Der  Saal ist nun barrierefrei zugänglich. Akustik und Beleuchtung sind verbessert. Die Bühne verfügt über neue Technik und Seitenbühnen. Die Lüftungs- und Heizungsanlage ist erneuert. Dach- und Fensterflächen sind gegen Wärmeverlust gedämmt, womit die Schule künftig ein Drittel ihrer Heizkosten einspart.

Chronik

 2012 – 2013  Die Machbarkeitsstudie entsteht. Ein Ideenwettbewerb wird lanciert.
 August 2013  Die Saal-Gruppe hat unter der Leitung von Rolf Schwindl ihre erste Sitzung. Im Mai 2014 übernimmt Jürg Fink die Leitung der Saal-Gruppe.
 Juni 2014  Die Schule beauftragt das Architekturbüro Standke Architekten.
 Oktober 2014  Benz Schaffner übernimmt die Baukreis-Leitung
 März 2015  Dringend notwendige Räume für die Logistik werden in das Projekt aufgenommen. Das ermöglicht, den Schul­eingang neu zu gestalten.
 Februar 2016  Die Bauarbeiten beginnen.
 August 2016  Die Bauarbeiten enden termingerecht. Saal und Schuleingang werden mit einem grossen Fest eingeweiht.

Finanzierung

Das Kostendach betrug 3.69 Millionen Franken. Die Bauabrechnung schloss mit 3.44 Millionen Franken. Damit blieben die Ausgaben rund 250 000 Franken unter dem Kostendach. Die Mittel für den Umbau stammten aus Spenden und Rücklagen der Schule. Die Spenden betrugen 751 000 Franken ; dafür hat das Fundraising 496 Förderanfragen versendet.

Ausgaben

 CHF 1 170 000  Gebäudehülle, Fenster, Dach
 CHF 720 000  Neuer Eingang, Aussenlager, Untergeschoss
 CHF  1 160 000  Neugestaltung Saal, Foyer
 CHF 120 000  Bühnentechnik, Bühnenausstattung
 CHF 270 000  Lüftung
 CHF 3 440 000  Total Ausgaben
 CHF 250 000  nicht beansprucht
 CHF 3 690 000  Kostendach

Einnahmen

 CHF 75 000  Swisslosfonds Basel Stadt
 CHF 258 000  Förderung durch Stiftungen
 CHF 418 000  Einzelspenden Januar 2013 bis August 2016
 CHF 751 000 Total Spenden
 CHF 2 689 000  Eigenmittel (Subventionen nicht berücksichtigt)*
 CHF  3 440 000  Total Einnahmen

* Noch nicht berücksichtigt sind die Subventionen für Wärmedämmmassnahmen aus dem Gebäudeprogramm des Bundes und der Kantone sowie Subventionen der Denkmalpflege und der Gebäudeversicherung. Die Subventionsanträge wurden auf Basis der Bauabrechnung gestellt und befinden sich zu
Redaktionsschluss noch in Bearbeitung.

Erfolg, der motiviert

Die Rudolf Steiner Schule Basel hat den Umbau erfolgreich bewältigt. Die Ausgaben blieben deutlich unter dem Budget. Die Mittelbeschaffung hat einen substantiellen Betrag beigesteuert. Die Termine sind eingehalten worden. Der neue Saal erfreut sich grosser Zustimmung. Und die Zusammenarbeit mit dem Team von Standke Architekten aus Basel war inspirierend und zielführend.
Dieser Erfolg motiviert für das nächste Bauvorhaben «Verdichtung und Erweiterung». Geplant sind neue Räume für Naturwissenschaften, Kunst, Werken und Tagesbetreuung (Jakobshüttli), ausserdem eine Mensa, ein Lift, neu gestaltete Pausenplätze sowie eine zweite Turnhalle.

 

Benz Schaffner

Ansprechperson

Benz Schaffner
Präsident des Schulvereins
E-Mail